MS Fram und MS Spitzbergen – Arktisches Abenteuer

Reise ins ewige Eis

Einmal im ewigen Eis wandern, an gigantischen Gletschern vorbeifahren, die Tiere des Nordens sichten. Am 11. Juni könnte es soweit sein. Dann sitzen Sie im Flieger auf dem Weg nach Longyearbyen, dem Hauptort Spitzbergens.

Drei Stunden dauert der Flug von Oslo nach Longyearbyen. Vom Norden in den hohen Norden ist es ein weiter Weg. Mit dem Sinkflug über dem Archipel, das in Gänze Svalbard heißt und dessen Hauptinsel Spitzbergen ist, erhält man eine erste Ahnung von dem, was einen erwartet. Wie ein Segler schwebt die Maschine über eine weiß-braune Insel- und Hügellandschaft hinweg, die in flachem Abendlicht liegt. Wie Sterne verzweigen sich die Gletscherzungen zwischen den Tundra-Anhöhen dem tiefblauen Meer entgegen.

Das ist der Anfang einer zehntägigen Reise, die Sie zeitlebens nicht vergessen werden. Während wir Spitzbergen umrunden, gelangen wir nördlich des 80. Breitengrads an die Eiskante des Nordpolarmeeres. Nehmen Sie an unseren Ausflügen teil und erleben Sie Wanderungen, Kajaktouren und Gletscherdurchquerungen auf der arktischen Perle Spitzbergen. Die Chancen, in der größten arktischen Wildnis Europas Eisbären zu sehen, stehen gut. Schließlich zählt man in der Region etwa 3500 der eindrucksvollen, weißen Kolosse. Insgesamt 2500 Menschen leben auf Spitzbergen.

Vom Ausgangspunkt Longyearbyen bringen wir Sie über den nördlichen 80. Breitengrad, weniger als 600 Seemeilen an den geographischen Nordpol heran. Erkunden Sie die großen Nationalparks und einige der spektakulärsten Höhepunkte der Arktis. So hoch im Norden sollte man eine unwirtliche Kälte vermuten. Doch dank des Golfstroms prägt ein überraschend mildes Klima die Inselgruppe Spitzbergen in den Sommermonaten. In der immensen Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt finden sich Seehunde, tausende Seevögel, der Polarfuchs und der König der Raubtiere: der Eisbär.

Im Sommer bereiten wunderschöne Farben und Kontraste die Bühne für beeindruckende Gletscher, majestätische Bergformationen, tiefe Fjorde, vogelumschwärmte Klippen und die unendliche arktische Tundra mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna. Die Mitternachtssonne macht es möglich, Tag und Nacht unvergessliche Erlebnisse zu sammeln.

Passend zur Destination stellt Hurtigruten mit der »MS Spitzbergen« eines der beiden Expeditionsschiffe bereit. »MS Spitzbergen« hat seinen Namen von „der Krone des arktischen Norwegens” – dem Svalbard Archipel Spitzbergen. Reisen zu dieser Inselgruppe gehören seit langem zur Geschichte von Hurtigruten, die 1896 mit der „Sportsman’s Route” ihren Anfang nahm. »MS Spitzbergen« fährt von September bis Mai die norwegische Küste entlang und unternimmt für den Rest des Jahres Expeditionsreisen über Fernstrecken.

Das andere Schiff ist die »MS Fram«. »MS Fram« ist nicht nur ein Schiffsname mit großer Entdeckertradition. Es ist auch ein Versprechen, dass Ihre Expedition ein unvergessliches Erlebnis wird. Ihr Schiff ist bis ins Detail dafür konzipiert, um selbst unter schwierigsten Bedingungen souverän durch die Eismeere zu navigieren. 98% der Zeit verbringt die »Fram« in polaren Gewässern, sie sind Ihr Zuhause. Ein gutes Gefühl, mit einem „Einheimischen“ aufzubrechen, der diese Gewässer kennt wie kein Zweiter.

Wenn Sie mehr Informationen zu unseren Kreuzfahrten und dieser Reise wünschen, senden Sie uns eine E-Mail an tbb@fn-reisen.com oder rufen Sie uns an unter: 0 93 41 - 8 32 22.