World Explorer – Mediterrane Inseln

Von Mallorca nach Malta mit neuem Hochseeschiff von Nicko Cruises

Willkommen auf einer Kreuzfahrt mit ständigen Bildwechseln. Von der Baleareninsel Mallorca geht es auf der achttägigen Kreuzfahrt zunächst nach Sardinien, wo vor Alghero der Anker geworfen wird und die Passagiere mit Tenderbooten auf die Insel gebracht werden. Einen Tag später legt der »World Explorer«, das neue Hochseeschiff von Nicko Cruises, im Hafen von Bonifacio auf der Insel Korsika an. Weitere Stationen auf dieser Reise sind Capri, die auch „Insel der Liebe“ genannt wird, die berühmte italienische Amalfiküste, auf Sizilien der kleine geschichtsträchtige Ort Taormina sowie die Insel Gozo, ganz nah der Hauptinsel Malta, wo die Reise in Valletta auch enden wird. Der »World Explorer« sticht am 9. Mai 2019 in See. Wer es einrichten konnte, hat da schon Palma, die Hauptstadt der Insel Mallorca, erkundet. Einschiffung ist erst zum Nachmittag ab 15 Uhr.

Mit über 400.000 Einwohnern ist Palma die bevölkerungsreichste Metropole auf Mallorca. In der historischen Altstadt können Sie bei einem Stadtbummel die verwinkelten Gassen, die kleinen Plätze und Durchgänge genießen. Überall geben Straßenmusiker Kostproben ihres Könnens und unzählige Souvenirgeschäfte, Boutiquen, Vinotheken und Restaurants laden zum Verweilen ein. Der Besuch der berühmten Kathedrale Le Seu und der Basilika Sant Francesc sollten unbedingt auf der ToDo-Liste stehen. Abends um 18 Uhr verlässt der »World Explorer« die Inselhauptstadt und vom Sonnendeck oder dem privatem Balkon lässt sich die traumhafte Kulisse bei Sonnenuntergang bestens genießen.

Nun aber erst mal das Schiff erkunden! Die Besonderheit des »World Explorer« liegt in der geringen Größe. Modernste Technik stellt sicher, dass unser Schiff sprichwörtlich „mit allen Wassern gewaschen ist“. Es verfügt über Eisklasse 1B und Polarklasse C und kann damit sämtliche Weltmeere sicher befahren. Mit einer Länge von nur 126 m kann es Häfen ansteuern, die für die „Großen“ unerreichbar sind. An Bord entfaltet sich das Raumwunder z. B. in bequemen Kabinen und Suiten zwischen 17 und 44 m², zwei Lounges, einem Casino, einem Wellnessbereich und vielem mehr. Schauen Sie auf Deck 4 nach dem Abendessen für einen Drink in der Explorer Lounge vorbei und tauschen Sie in geselliger Runde die Eindrücke des Tages aus. Stilvollen Rauchgenuss bietet die ebenfalls auf Deck 4 gelegene Cigar Lounge. Für einen Sundowner mit atemberaubender Aussicht legen wir Ihnen die Observatory Lounge auf Deck 7 wärmstens ans Herz: Rundum verglast gibt sie das Gefühl, man würde die Landschaft von draußen genießen. Die große Glaskuppel bietet einen fantastischen Blick in den Himmel. Willkommen im Wellnessbereich der »World Explorer«! Auf Wunsch können Sie sich hier bei einer Massage verwöhnen lassen. Im Pool können Sie ganz entspannt Ihre Bahnen ziehen oder im Whirlpool entspannen. Auf insgesamt drei Passagierdecks befinden sich die modern und hell eingerichteten Kabinen. Sie bieten jeglichen Komfort, den man von exzellenten Hotels an Land erwarten würde. 

So wachen Sie ausgeruht aus, wenn das Schiff tags drauf die Küste der italienischen Insel Sardinien erreicht. Der kleine Ort Alghero verfügt über keinen Hafen für Kreuzfahrtschiffe, so dass der Anker geworfen wird und per Tenderboot die Passagiere an Land gebracht werden. Alghero wird von einer historischen Stadtmauer umgeben und die kopfsteingepflasterte Altstadt ist wirklich sehenswert. Viele Gebäude zeichnen sich durch ihren katalanisch-gotischen Stil aus, darunter die Kathedrale Santa Maria mit ihrem hohen Glockenturm oder der Palazaa Guillot aus dem 14. Jahrhundert. Von Alghero aus werden auch Bootsausflüge zur Neptun-Grotte angeboten. Über 150.000 Besucher lassen sich pro Jahr von dieser Perle der Natur verzaubern.

Einen Tag später legt die »World Explorer« in Bonifacio, direkt an der Südküste der französischen Mittelmeerinsel Korsika an. Interessant ist hier ein Besuch der mittelalterlichen Ville haute (Oberstadt), welche sich auf einer 900 Meter langen, schmalen Landzunge befindet. Auf der Seeseite fällt diese in einer Höhe von 70 Meter steil hinab ins Meer. Ein tolles Fotomotiv.

Weitere Station ist die Insel Capri, wo auch ein Ausflug zur Blauen Grotte angeboten wird. An der italienischen Amalfiküste können Sie sich von der wunderschönen Landschaft und den kleinen lieblichen Orten verzaubern lassen. Der Ort Taormina auf der Insel Sizilien bietet viele historische Sehenswürdigkeiten, die auf die Zeit der Griechen im 4. Jahrhundert zurückzuführen sind. Ein letzter Stopp wird auf der Insel Gozo eingelegt. Das kleine maltesische Archipel liegt ungefähr sechs Kilometer nordwestlich der Hauptinsel und ist bislang nur per Fähre oder mit einem Wasserflugzeug erreichbar.

Wer die Zeit hat, sollte sich am Ende der Schiffsreise unbedingt noch einmal Valetta, die Hauptstadt Maltas genauer anschauen. Die prachtvolle Festungsstadt entstand auf dem unfruchtbaren Felsen der Mount Sceberras Halbinsel, die steil zwischen den beiden tiefen Häfen Marsamxett und Grand Harbour emporragt. Nach dem Baubeginn im Jahr 1556 wurde Valletta mit seinen eindrucksvollen Festungen, den Forts und der Kathedrale in der erstaunlich kurzen Zeit von nur 15 Jahren vollendet. Auf einem Rundgang durch Valletta absolvieren Sie ein ein schier unermessliches Kulturprogramm. An jeder Ecke stoßen Sie auf einen faszinierenden historischen Schauplatz: Votivstatuen, Nischen, Brunnen und hoch oben auf den Brüstungen angebrachte Wappen. Die engen Seitenstraßen sind voll von kleinen, malerischen Läden und Cafés, während die Hauptstraßen Vallettas von großen internationalen Mode- und Musikgeschäften, von Juwelieren und vielen anderen Läden dieser Art gesäumt sind. 

Und das alles mit einem Schiff der Sonderklasse. Sie werden kein vergleichbares Schiff in dieser Größe und mit solch außergewöhnlichen Routen auf dem Markt finden. Das gesamte Produkt ist für Ansprüche deutschsprachiger Gäste konzipiert und bis ins kleinste Detail liebevoll ausgearbeitet, um Ihr Wohlgefühl zu garantieren. Die persönliche Atmosphäre an Bord der »World Explorer« ist hierbei der Schlüssel.

Wenn Sie mehr Informationen zu unseren Kreuzfahrten und dieser Reise wünschen, senden Sie uns eine E-Mail an tbb@fn-reisen.com oder rufen Sie uns an unter: 0 93 41 - 8 32 22.